Spinatknödel mit Parmesan

Köstliches Spinatknödel Rezept mit Parmesan nach Südtiroler Art. Die Spinatknödel müssen vieles, jedoch nicht fertig gekauft werden. Sie lassen sich ganz einfach selber machen. Der gesunde Blattspinat ist dabei wunderbar im Knödel versteckt. Die Tiroler Spezialität eignet sich prima als Hauptgericht und ebenso als leckere Beilage.

Spinatknödel Rezept

Spinatknödel Rezept

Gesamt: 55 Minuten
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

4.5
(12)

Nährwerte und Kalorien: (pro Portion)

Kalorien: 425 kcal
Kohlenhydrate: 48,5 g
Fett: 16,6 g
Eiweiß: 20,9 g
Ballaststoffe: 7,9 g

Zutaten: (4 Portionen)

  • 750 g Blattspinat (frisch oder gefroren)
  • 2 Eier
  • 300 g Weißbrot (vom Vortag)
  • 2 EL Mehl
  • 150 ml Milch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 50 g Parmesan (frisch gerieben)
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat

Gut zu wissen: Unsere Spinatknödel schmecken besonders lecker mit frischem Blattspinat. Doch ist dieser leider nur max. 2 Tage im Kühlschrank haltbar und bedeutet gleichzeitig mehr Zeitaufwand. Schneller geht es mit tiefgekühltem Spinat. Dieser ist nicht weniger gesund, lässt sich leicht portionieren und ist lange haltbar.

Zubereitung Spinatknödel:

  1. Zu Beginn den gefrorenen Spinat auftauen lassen und fein schneiden. Frischer Spinat muss zuerst gewaschen und kurz in Salzwasser gegart werden. Danach sollte er gut ausgedrückt und ebenfalls fein geschnitten werden.
  2. Nun die Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer kleinen Pfanne mit 1 EL Butter anschwitzen und auskühlen lassen.
  3. Das Weißbrot in Würfel schneiden und zusammen mit Eier, Milch, Spinat und der gedünsteten Zwiebel in einer großen Schüssel vermischen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Das Mehl unter die Knödelmasse heben und mit angefeuchteten Händen die Spinatknödel formen. Der Teig reicht für circa 12 Knödel.
  5. Anschließend die Knödel in einen großen Topf mit leicht köchelndem Salzwasser geben und circa 15 Minuten ziehen lassen. (Knödel zerfallen? Weiter unten geben wir Tipps!)
  6. Spinatknödel mit 1 EL geschmolzener Butter und frisch geriebenem Parmesan servieren.

Dir hat unser Spinatknödel Rezept geschmeckt? Dann versuche doch auch mal unsere leckeren Sellerieschnitzel oder unsere köstlichen Zucchinipuffer. Auch unser Blumenkohlauflauf könnte interessant für dich sein.

>> Spinatknödel Rezept im Thermomix

Tipps zum Rezept:

Saucen: Nach Südtiroler Art werden Spinatknödel klassischerweise mit brauner, zerlassener Butter übergossen. Doch es können auch eine cremige Käsesauce, eine frische Tomatensauce, warme Salbei-Butter, Pilz-Sahne-Sauce oder Gorgonzola-Sauce gereicht werden. Dies sorgt für mehr Abwechslung.

Vorkochen und Einfrieren: Wir bereiten Spinatknödel gerne in einer größeren Menge zu und frieren diese dann ein. So können sie bei Bedarf portioniert entnommen werden. Perfekt, wenn man beispielsweise ein schnelles Mittagessen braucht! Im Gefrierfach halten die selbst gemachten und vorgekochten Knödel bis zu 4 Monate.

Wissenswertes zu Spinat:

Spinat für Spinatknödel Rezept

Spinat ist ein äußerst gesundes und kalorienarmes Gemüse. Daher eignet sich Spinat nicht nur gut, um seinen Vitaminhaushalt zu füllen, sondern ist auch zum Abnehmen ideal. Mit nur 17 Kalorien pro 100 Gramm gehört Blattspinat zu den top Leichtgewichten unter den Nahrungsmitteln. Außerdem versorgt das grüne Blattgemüse unseren Körper zusätzlich mit wichtigen Mineralstoffen.1

Frischer Spinat sollte möglichst schnell verarbeitet werden. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält er sich maximal 2 Tage. Allerdings eignet sich Spinat sehr gut zum Einfrieren. Entgegen dem altbekannten Mythos „Einmal Aufgetautes darf man nicht wieder einfrieren“, ist dies bei Spinat bedenkenlos möglich.2

Was passt zu Spinatknödel?

Spinatknödel werden gerne als Hauptspeise gegessen, können aber ebenso gut als Beilage verzehrt werden. Dazu passen Sauerkraut oder frische Salate sehr gut. Beispielsweise schmeckt ein frisch angemachter Tomatensalat, ein Kartoffelsalat oder Rote Beete Salat ausgezeichnet.

Aber auch Fleisch in Form von Braten oder Geschnetzelten werden gerne zu Knödeln serviert. Besonders gut passen zu Spinatknödel mit Fleisch noch Pilze, wie Champignons oder Pfifferlinge. Diese können kurz angebraten oder in Form einer Sauce dazu gereicht werden. Wer kein Parmesan-Fan ist, kann stattdessen etwas Bergkäse und Walnüsse darüber streuen. Schmeckt einfach klasse!

Spinatknödel im Thermomix

Unsere leckeren Spinatknödel lassen sich auch im Thermomix zubereiten. (Zutaten Spinatknödel)

Zubereitung im Thermomix:

  • Zwiebel schälen, in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  • 1 EL Butter zugeben und 2 Minuten/Stufe 1 glasig dünsten.
  • Spinat, Milch und Eier zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 3 Minuten/50°C/Stufe 1 erwärmen.
  • Die klein geschnittenen Weißbrot-Würfel in eine große Schüssel geben und die lauwarme Spinat-Eier-Milch-Mischung darüber gießen und alles gut vermischen.
  • Nun aus der Masse mit angefeuchteten Händen circa 12 Knödel formen und in den Varoma legen.
  • 600 ml Wasser und 1 TL Salz in den Mixtopf geben.
  • Varoma auf den Mixtopf setzen und 30 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.
  • Mit geschmolzener Butter und frisch geriebenen Parmesan heiß servieren.

Spinatknödel Südtirol (Italien)

Wer schon einmal in Südtirol im Urlaub war, weiß, dass Knödel Südtirols Spezialität und unangefochtenes Nationalgericht sind. In Italien sind vor allem auch die Südtiroler Spinatknödel von keiner Speisekarte wegzudenken. Hier werden sie als Klassiker mit brauner Butter, frisch geriebenem Parmesan und Schüttelbrot serviert. Auch die „Südtiroler Knödel-Tris“ mit dreierlei Knödel (Spinatknödel, Käsenocken und Schlutzkrapfen) sind weit verbreitet und äußerst beliebt.

Vegane Spinatknödel

Um die Spinatknödel in ein veganes Gericht zu verwandeln, müssen selbstverständlich Zutaten wie Parmesan, Milch und Butter durch vegane Alternative ausgetauscht werden. Hierfür bieten sich veganer Parmesan, Sojamilch und Olivenöl an. Die Eier sollten weggelassen und durch eine größere Menge an Mehl ausgetauscht werden. Dann steht auch den veganen Spinatknödeln nichts mehr im Wege. Guten Appetit!

Spinatknödel zerfallen – was tun?

Spinatknödel zerfallen leider manchmal beim Kochen. Daher haben wir hier ein paar kleine Tipps, auf die du achten kannst:

Zu aller erst empfehlen wir immer einen sogenannten Probeknödel zuzubereiten und garen zu lassen. Fällt dieser beim Kochen auseinander, sind nicht alle Knödel betroffen und du kannst den Teig noch etwas anpassen. Wenn deine Spinatknödel zerfallen, reicht es oft schon, ein wenig mehr Mehl oder Semmelwürfel mit in den Teig zu mischen.

Weiterhin solltest du darauf achten, dass du die Knödelmasse sehr fest zusammendrückst und glatt streichst, bevor du diese ins Wasser gibst. Wenn der Knödel rissig ist, kann Kochwasser in das Innere des Knödels dringen und somit fällt dieser schnell auseinander.

Interessantes zu Spinatknödel

  • Besonders schonend können die Spinatknödel im Dampfgarer zubereitet werden. Dafür die Knödel bei 100°C für 20 – 30 Minuten garen. (Je nach Größe der Knödel)
  • Das Weißbrot bzw. die Semmeln sollten schon älter sein. Also Brötchen vom Vortag verwenden und klein schneiden oder bereits fertig getrocknete und geschnittene Semmelwürfel bzw. Knödelbrot kaufen.
  • Hände beim Formen der Knödel immer gut mit kalten Wasser befeuchten, damit der Teig nicht kleben bleibt.
  • Ist der Knödelteig zu fest, mische einfach noch einen Eidotter unter den Teig.
  • Äußerst beliebt ist auch das Hauptgericht „Spinatknödel auf Tomatenragout“. Hier werden die Spinatknödel auf einem selbst gemachtem Tomatenragout angerichtet.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Weitere Gemüserezepte: (Spinatknödel)


>> Mehr über Spinat erfahren.

Quellen:
1) Spinat: www.gesundheit.gv.at (abgerufen am 03.11.2021)
2) Stimmt’s? Einmal Aufgetautes darf man nicht wieder einfrieren: www.weekend.at (abgerufen am 07.03.2022)