Sellerieschnitzel in knuspriger Panade

Vegetarische Sellerieschnitzel in knuspriger Panade und purem Genuss. Das Rezept eignet sich wunderbar als Hauptgericht, ist jedoch auch als Beilage äußerst beliebt. Besonders lecker schmeckt das Gemüseschnitzel mit etwas Parmesan überbacken, einem köstlichen Dip oder mit Schinken und Käse à la Cordon Blue zubereitet.

Sellerieschnitzel Rezept

Sellerieschnitzel Rezept

Gesamt: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

4.7
(15)

Nährwerte und Kalorien: (pro Portion)

Kalorien: 255 kcal
Kohlenhydrate: 31,2 g
Fett: 7,4 g
Eiweiß: 11,2 g
Ballaststoffe: 8,2 g

Zutaten: (4 Portionen)

  • 1 großer Knollensellerie (ca. 750 g)
  • 100 g Paniermehl
  • 50 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Optional: 50 g Parmesan
  • Optional: Dip (Kräuterquark, Remoulade)

Zubereitung Sellerieschnitzel:

  1. Zu Beginn den Sellerie mit einem Messer halbieren, schälen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Insgesamt sollte dies circa 8 Stücke ergeben.
  2. Anschließend die Selleriescheiben in kochendem Salzwasser circa 10 Minuten vorkochen. Herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
  3. Nun die Schnitzel panieren. Dazu auf einem Teller das Mehl verteilen. Auf einem zweiten, tiefen Teller die Eier aufschlagen und verquirlen. Auf einem dritten Teller das Paniermehl mit frisch geriebenem Parmesan vermischen. Den Sellerie mit Salz und Pfeffer würzen und nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl wenden.
  4. Zum Schluss Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Sellerieschnitzel darin goldbraun anbraten. Ab und an wenden.
  5. Auf großen Tellern heiß servieren und mit gewünschtem Dip genießen.

Gut zu Wissen: Je dünner du die Selleriescheiben schneidest, desto leckerer werden die Schnitzel, da das Verhältnis zwischen Gemüse und Panade besser wird. Je dicker die Scheiben, desto mehr sticht der Geschmack des Knollenselleries heraus. Mit einer Brotschneidemaschine werden die Scheiben besonders gleichmäßig.

Dir hat unser Sellerieschnitzel Rezept geschmeckt? Dann probiere doch auch mal unsere leckeren Zucchinipuffer oder unsere köstlichen Spinatknödel. Auch unser pikantes Linsencurry könnte interessant für dich sein.

Tipps zum Rezept:

Dip/Soße: Zu dem vegetarischen Sellerieschnitzel schmeckt ein leckerer Dip hervorragend. Wir empfehlen einen frischen Kräuter-Dip, eine selbst gemachte Avocado-Creme, Senf-Soße, Remoulade oder eine leichte Joghurt-Soße. Mit der richtigen Soße schmecken die panierten Gemüseschnitzel gleich doppelt so gut.

Warmhalten: Wir empfehlen die bereits fertigen Schnitzel warmzuhalten, da nicht alle Sellerieschnitzel gleichzeitig in der Pfanne gebraten werden können und schnell kalt werden. Um das Essen heiß zu genießen, den Backofen auf 100 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Hier können die gebratenen Schnitzel zwischengelagert werden.

Wissenswertes zu Knollensellerie:

Knollensellerie für Sellerieschnitzel Rezept

Wusstest du, dass Knollensellerie mit nur 26 Kalorien auf 100 Gramm ein echter Schlankmacher ist? Doch vor allem ist das Gemüse für seine ätherischen Öle, wie z.B. Apiin bekannt. Diese helfen bei Blähungen, wirken anregend auf die Verdauung und den Stoffwechsel. Außerdem wirkt der Sellerie antibakteriell, tut dem Magen gut und stärkt gleichzeitig die Nerven und das Gehirn.1 Daher sollte er viel öfter auf unserem Speiseplan stehen.

Knollensellerie gehört zum Wurzelgemüse und ist aus heimischem Anbau von September bis April verfügbar.2 In dieser Zeit kann er bei uns regional eingekauft werden. Um das Gemüse lange frisch zu halten, sollte es bei hoher Luftfeuchtigkeit (am besten in ein feuchtes Tuch eingewickelt) im Kühlschrank gelagert werden.

Was passt zu Sellerieschnitzel?

Wir essen das Sellerieschnitzel gerne als Hauptgericht und servieren einen leckeren Dip dazu. Dafür Kräuterquark, Remoulade oder einen leichten Joghurt mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen verfeinern und dazu genießen. Als Soße eignet sich eine cremige Tomatensoße oder eine etwas deftigere, aber sättigende Käse-Sahne-Soße.

Ein Klassiker zu Sellerieschnitzel sind Salz- oder Bratkartoffeln, Kartoffelpüree oder ein herzhaftes Ofengemüse. Ebenso sind Fischfilets, wie Lachs oder Seehecht, eine ausgezeichnete Wahl. Wer es gerne noch gesünder möchte, serviert einen Salat als Beilage. Ein Tomatensalat, Bohnensalat oder Kartoffelsalat sind hierfür ideal. Lecker, aber natürlich ein wenig ungesünder sind Pommes Frites, Herzogin-Kartoffeln oder Kroketten aus dem Ofen.

Vegane Sellerieschnitzel

Unsere vegetarischen Sellerieschnitzel lassen sich ruckzuck in ein veganes Gericht verwandeln. Dafür müssen lediglich die Eier und Butter aus dem Rezept ersetzt werden. Zum Braten lassen sich Oliven- oder Rapsöl verwenden. Als Alternative zu den Eiern empfehlen wir pflanzliche Milch, bevorzugt Sojamilch. Mischt man in die Panade noch etwas Senf und Paprikapulver, verleiht man den Schnitzeln ganz nebenbei noch eine leckere Würze.

Panieren ohne Ei: In einem tiefen Teller 80 ml pflanzliche Milch, 2 TL Senf, 1 TL Paprikapulver und 50 g Mehl verrühren. Auf einen zweiten Teller das Paniermehl geben. Nun die Sellerieschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend in der Milch-Mehl-Mischung und dann in dem Paniermehl wenden. Zum Schluss die panierten Schnitzel in einer Pfanne mit Öl goldbraun anbraten. So wird unser Rezept im Nu zum veganen Klassiker.

Panierte Sellerieschnitzel

In unserem Sellerieschnitzel Rezept bereiten wir die Panade mit Mehl, Eiern und Paniermehl zu. Reibt man noch ein wenig Parmesan oder anderen Hartkäse (z.B. Emmentaler) unter, werden die Schnitzel besonders knusprig und man erhält ganz nebenbei noch eine leckere Würze.

Für eine etwas andere Kruste ohne Paniermehl, könntest du die Panade mit Sesam, Mandelblättchen, Haferflocken oder zerstoßenen Cornflakes zubereiten oder einen Teil des Paniermehls damit ersetzen. Auch diese Zutaten verleihen dem panierten Sellerie noch das gewisse Etwas. Zudem kannst du die Schnitzel vor dem Braten mit scharfem Senf bestreichen und mit Paprikapulver würzen. Weitere Kräuter und Gewürze sind natürlich erlaubt.

Wer gerne eine extra knusprige Panade haben möchte, sollte einmal Semmelbrösel oder Pankomehl ausprobieren. Pankomehl ist ein japanisches Paniermehl, dass etwas gröber als herkömmliches Paniermehl ist.

Sellerieschnitzel mit Schinken und Käse

Wie wäre es, das Sellerieschnitzel einmal nach Art „Cordon Bleu“ zuzubereiten? Dies geht ganz einfach. Hierfür benötigst du zusätzlich 2 Scheiben Käse (z.B. Emmentaler) und 2 Scheiben gekochten Hinterschinken.

Für die Zubereitung den Knollensellerie in dünne Scheiben schneiden (ca. 0,5 cm), damit die Schnitzel nicht zu dick werden. Falls du eine Brotschneidemaschine besitzt, können die Scheiben damit besonders schön und gleichmäßig geschnitten werden. Anschließend den Sellerie wie in unserem Rezept vorkochen. Nun vor dem Panieren je eine halbe Scheibe Käse und Schinken zwischen zwei Selleriescheiben legen und mit unserem Rezept fortfahren.

Interessantes zu Sellerieschnitzel

  • Kalorien: Unsere vegetarischen Sellerieschnitzel glänzen mit nur 255 Kalorien pro Portion. Da Knollensellerie mit nur 26 Kalorien pro 100 Gramm äußerst kalorienarm ist, kann man die Panade guten Gewissens genießen. Im Vergleich zum klassischen Wiener Schnitzel fällt das Gericht dennoch deutlich kalorienärmer aus.
  • Mit Parmesan: Vermischt man bei der Zubereitung der Panade noch etwas geriebenen Parmesankäse mit dem Paniermehl, entstehen beim Braten besonders knusprige Sellerieschnitzel. Zudem verleiht der Parmesan dem panierten Sellerie noch einen besonderen Geschmack. Auf jeden Fall mal ausprobieren.
  • Sellerieschnitzel natur: Natürlich lassen sich die Gemüseschnitzel auch ohne Panade zubereiten. Besonders interessant, wer sich streng Low Carb ernährt und Kohlenhydrate einsparen möchte oder ein echter Sellerie-Fan ist. In diesem Fall können die richtigen Gewürze, ein Dip oder eine Soße das Rezept ideal ergänzen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Weitere Gemüserezepte: (Sellerieschnitzel)


>> Mehr über Knollensellerie erfahren.

Quellen:
1) Knollensellerie: eatsmarter.de (abgerufen am 24.10.2021)
2) Sellerie: emmikochteinfach.de (abgerufen am 13.04.2022)