Ofengemüse mit Kartoffeln

Mediterranes Ofengemüse mit Kartoffeln aus dem Backofen. Die marinierten Gemüsesticks vom Blech schmecken außerordentlich gut und sind die ideale Fritten-Alternative. Das Rezept lässt sich zudem mit würzigem Feta überbacken und ein leckerer Dip dazu servieren. Sehr beliebt ist das Blechgemüse mit Hähnchen oder Lachs.

Ofengemüse Rezept

Ofengemüse Rezept

Gesamt: 50 Minuten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

4.8
(15)

Nährwerte und Kalorien

Kalorien: 291 kcal (pro Portion)
Kohlenhydrate: 38,0 g
Fett: 9,8 g
Eiweiß: 6,9 g
Ballaststoffe: 12,6 g

Zutaten: (für 4 Portionen)

  • 750 g Kartoffeln, festkochend
  • 400 g Karotten
  • 300 g Knollensellerie
  • 250 g Rote Bete
  • Optional: 200 g Feta

Für die Marinade:

  • 4 EL Olivenöl
  • Kräuter, z.B. Oregano, Rosmarin
  • Salz und Pfeffer

Gut zu wissen: Sollte eine Gemüsesorte aktuell keine Saison haben und beim Einkauf nicht erhältlich sein, kannst du diese einfach durch ein anderes Gemüse ersetzen oder tauschen. (Welches Gemüse für Ofengemüse?)

Zubereitung Ofengemüse

  1. Zu Beginn frisches Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Knollensellerie und Rote Beete) gründlich waschen, gegebenenfalls Enden abschneiden und schälen. Alles in dünne Stifte schneiden.
  2. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit die Marinade anrühren. Dafür Olivenöl mit Kräutern, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermengen.
  3. Gemüse in eine große Schüssel mit Deckel geben, Marinade darüber verteilen und gut schütteln. Danach alles in eine große Auflaufform geben oder auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen.
  4. Zerbröselten Schafskäse über das Blechgemüse geben. Gemüsesticks im vorgeheizten Backofen 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend die Grill-Funktion für 5 Minuten aktivieren.
  5. Sobald alles gar und knusprig ist, Ofengemüse mit Kartoffeln auf großen Tellern heiß servieren.

Gut zu wissen: Wenn du das Ofengemüse heller haben möchtest, kannst du einfach auf die Grill-Funktion am Ende der Backzeit verzichten und das Gemüse 30 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze backen.

Dir hat das Ofengemüse Rezept geschmeckt? Dann probiere doch gerne auch:

Tipps zum Rezept

Kräuter und Gewürze: Der Geschmack des Ofengemüses hängt maßgeblich von den gewählten Kräutern und Gewürzen ab. Für die Marinade können sowohl getrocknete als auch frische Kräuter verwendet werden. Wir empfehlen vor allem Thymian, Majoran, Koriander, Oregano und Rosmarin. Auch Kräutermischungen sind ideal. Zu dem bunten Ofengemüse schmecken außerdem Gewürze wie Curry, Knoblauch, Paprika- und Chilipulver.

Dips und Soßen: Mit einem leckeren Dip schmeckt das mediterrane Ofengemüse gleich doppelt so gut. Bereite einen frischen Kräuterquark, Feta-Dip, selbstgemachte Senf- oder Salsa-Soße zu. Ebenso schmackhaft ist Tsatsiki, Avocado-Creme, Knoblauch-, Joghurt- oder Honig-Senf-Dressing. Da in dem Blechgemüse haufenweise Vitamine stecken, ist auch mal Ketchup oder Mayonnaise zum Eintauchen erlaubt.

Wissenswertes zu Gemüse

Gemüse für Ofengemüse Rezept

Gemüse gehört für eine gesunde Ernährung täglich auf den Speiseplan. Laut DGE sollen Erwachsene jeden Tag rund 400 Gramm Gemüse und 250 Gramm Obst verzehren. Im Durchschnitt schaffen das gerade einmal 20 Prozent der Deutschen. Wichtig dabei ist es, nicht nur viel Gemüse zu essen, sondern auch auf eine ausgewogene Vielfalt zu achten.1,2 Ein guter Grund, unser Ofengemüse so schnell wie möglich zuzubereiten.

Gemüse enthält zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Doch nicht jedes Gemüse enthält alle benötigten Nährstoffe in ausreichender Menge. Zudem können viele Vitamine erst durch die Kombination mit anderen Vitaminen ihre beste Wirkung entfalten. Wer optimale Ergebnisse für die Gesundheit erzielen möchte, sollte viel frisches, natürliches und verschiedenes Gemüse essen.3

Welches Gemüse für Ofengemüse?

Für ein leckeres Ofengemüse sind nicht alle Gemüsesorten gleichermaßen geeignet, da es teilweise austrocknet oder matschig wird. Das ist nicht jedermanns Sache und sieht oft auch nicht sehr appetitlich aus. Beispielsweise werden in vielen Blechgemüse-Rezepten Tomaten verwendet, welche im Ofen dann sehr weich werden.

Sehr gut eignen sich hingegen härtere Gemüsesorten wie Kürbis, Süßkartoffeln, Pastinaken und Kohlrabi. Doch auch grüne Bohnen, Paprika, Zucchini, Fenchel, Aubergine, Spargel, Schalotten, Stangen- oder Staudensellerie schmecken köstlich. Besonders gesund sind Kohlgemüse wie Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl. Selbst Pilze lassen sich in dem Gemüse-Rezept gut verwerten. Beliebt sind Champignons und Steinpilze. Fruchtiger und exotischer wird das Gemüse aus dem Ofen mit klein geschnittenem Obst wie Apfel, Birne oder Ananas.

Ofengemüse mit Feta

Besonders beliebt ist das Ofengemüse mit Feta. Daher haben wir in unserem Rezept optional 1 Packung Feta mit aufgenommen. Zwei Arten der Zubereitung sind dabei äußerst köstlich. Die erste Möglichkeit ist es, das Gemüse mit dem Schafskäse zu überbacken. Dafür zerbröselst du den Feta, gibst ihn über das Ofengemüse und schiebst alles zusammen in den Backofen. Zweite Möglichkeit: Feta als ganzes Stück mit auf das Blech legen. Noch besser wird er, wenn du ihn mit Olivenöl beträufelst und eine gepresste Knoblauchzehe und Kräuter darauf gibst.

Ofengemüse mit Hähnchen vom Blech

Möchtest du das Ofengemüse gerne als Beilage zu Fleisch verzehren, bieten sich unsere Hähnchenschenkel im Backofen an. Für 4 Personen empfehlen wir 4 Schenkel mit Rückenstück. Diese werden mit einer würzigen Paprika-Marinade bestrichen, welche aus 2 EL Olivenöl, 1 EL Paprikapulver, 1 EL Salz und 1 TL Pfeffer besteht. Anschließend Hähnchenschenkel in einer Auflaufform bei 200 °C Ober-/Unterhitze für circa 50 Minuten garen.

Das Ofengemüse kannst du nach 20 Minuten mit zu dem Hähnchen in den Ofen geben und fertig backen lassen. Tipp: Damit die Haut der Hähnchenschenkel besonders knusprig wird, solltest du das Gemüseblech nach der Backzeit herausnehmen und den Ofen für die Schenkel noch 5 Minuten auf Grill-Funktion eingestellt lassen.

Ofengemüse mit Lachs

Sehr lecker schmeckt das bunte Ofengemüse mit Lachs. Für 4 Portionen empfehlen wir 500 Gramm tiefgekühlte Lachsfilets. Den unaufgetauten Lachs in eine Auflaufform legen, mit Zitronensaft beträufeln und nach Belieben würzen. Gleichzeitig mit dem Ofengemüse in den Backofen geben und eine halbe Stunde backen. Anstelle von TK-Lachs eignen sich als Beilage auch frischer Lachs, Kabeljaufilet, Scholle, Thunfischsteaks oder Dorade.

Low Carb Ofengemüse

Unser Ofengemüse ist kein Low Carb Gericht, doch du kannst es schnell in eines verwandeln. Reduziere die Menge der Kartoffeln oder ersetze sie komplett, denn dort stecken die meisten Kohlenhydrate drin. Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini, Kürbis und Aubergine enthalten kaum Kohlenhydrate und sind der ideale Ersatz dafür. Du möchtest zudem mehr Eiweiß mit wenig Aufwand? Kein Problem. Ergänze das Ofengemüse einfach mit Feta, Hähnchen oder Lachs. Auf Dips wie Ketchup, Grill- und Fertigsoßen solltest du bei Low Carb besser verzichten.

Interessantes zu Ofengemüse

  • Marinade: Du kannst das Gemüse vom Blech mit verschiedenen Marinaden zubereiten. Wir würzen das Gemüse in unserem Rezept klassisch mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kräutern. Diese Marinade kannst du mit 1 EL Balsamico, 1 TL Honig, Sojasoße oder Tomatenmark verfeinern. Ebenso sind Gewürzmischungen und getrocknete Kräuter wie Kräuter der Provence oder italienische Kräuter ideal.
  • Temperatur und Dauer: Das Ofengemüse benötigt im Ofen etwa 30 Minuten. Die Temperatur kannst du bei Ober/-Unterhitze auf 200 °C einstellen, bei Umluft reichen 180 °C aus. Wer das Gemüse richtig knusprig möchte, kann die letzten 5 Minuten die Grillfunktion aktivieren. So bekommt es eine schöne Röstung.
  • Praktische Resteverwertung: Das Backofengemüse ist ein praktisches Gericht, weil du außer Waschen und Schneiden kaum etwas tun musst. Der Backofen erledigt den Rest. Zudem ist das Rezept die ideale Resteverwertung. Ohne großen Aufwand kannst du dein Blech mit übrig gebliebenem Gemüse aus dem Kühlschrank wie Champignons, Paprika, Zwiebeln oder Aubergine füllen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Weitere Gemüserezepte: (Ofengemüse)


>> Weitere Informationen über Gemüse.

Quellen:
1) 5 am Tag – DGE: dge.de (abgerufen am 13.07.2022)
2) 5 am Tag: Mit diesen Tipps schaffst du das! www.brigitte.de (abgerufen am 13.07.2022)
3) Ein hoher Gemüse- und Obstverzehr fördert die Gesundheit: www.dge.de (abgerufen am 07.03.2022)