Rote Linsensuppe mit Kartoffeln

Eine rote Linsensuppe mit Kartoffeln und Möhren ist gesund, schnell gekocht und äußerst lecker. Unser klassisches und veganes Rezept liefert nur 306 Kalorien und ist der ideale Satt- und Schlankmacher. Zudem sind Linsen vollgepackt mit wertvollen Nährstoffen und gelten als heimliches Superfood.

Linsensuppe Rezept

Linsensuppe Rezept

Gesamt: 25 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

4.6
(16)

Nährwerte und Kalorien: (pro Portion)

Kalorien: 306 kcal
Kohlenhydrate: 41,8 g
Fett: 4,2 g
Eiweiß: 18,3 g
Ballaststoffe: 10,7 g

Zutaten: (4 Portionen)

  • 250 g rote Linsen
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • Essig
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie

>> Linsensuppe im Kochtopf
>> Linsensuppe im Thermomix

Zubereitung Linsensuppe:

  1. Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zwiebel abziehen und fein hacken. In einen großen Topf geben und mit dem Olivenöl glasig andünsten.
  3. Anschließend rote Linsen in einem Sieb gründlich waschen, bis klares Wasser durchfließt. Nun Linsen, Kartoffeln und Möhren mit in den Topf geben. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und kurz aufkochen.
  4. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel für 20 Minuten sanft köcheln lassen, bis alles weich ist.
  5. Zum Schluss die Linsensuppe mit Salz, Pfeffer und etwas Essig abschmecken. Mit Petersilie garnieren.

Dir hat unser rotes Linsensuppen Rezept geschmeckt? Dann probiere doch auch mal unser leckeres Linsencurry oder unseren köstlichen Linsensalat. Auch unser Kichererbsensalat könnte interessant für dich sein.

Tipps zum Rezept:

Kräuter und Gewürze: Die leckere und eiweißreiche Linsensuppe lässt sich mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen verfeinern. Statt der Petersilie eignet sich frischer Schnittlauch oder Estragon sehr gut. In der orientalischen Küche wird der Linseneintopf gerne mit Knoblauch, Kümmel, Zitronensaft und Curry ergänzt.

Andere Linsensorten: Rote Linsen sind praktisch in der Zubereitung. Da diese Linsensorte klein und ohne Schale ist, müssen sie im Gegensatz zu anderen Linsensorten vor dem Kochen nicht eingeweicht werden. Dies spart eine Menge Zeit und es kann direkt gestartet werden. Geschmacklich eignen sich für eine Linsensuppe auch noch andere Sorten. Teller-, Beluga- oder Berglinsen schmecken ausgezeichnet. Hier bitte die Einweichzeit beachten und die Kochzeit aus dem Rezept entsprechend anpassen.

Wissenswertes zu Linsen:

Linsen für Linsensuppe Rezept

Linsen sind äußerst gesund. Sie stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Doch die Hülsenfrucht hat noch weitaus mehr zu bieten. Sie strotzt vor pflanzlichen Proteinen und Ballaststoffen. 100 Gramm getrocknete Linsen liefern satte 23,5 g Eiweiß und 17 g Ballaststoffe. Im Vergleich: Mageres Rindfleisch hat 26 g Eiweiß. Dabei liefern 100 Gramm gekochte Linsen im Durchschnitt nur 76 Kalorien und 0,5 g Fett.1

Des Weiteren punkten Linsen mit einem niedrigen glykämischen Index. Dieser sorgt für einen langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Essen. Dadurch bleibt man länger satt und kann Heißhungerattacken vorbeugen.2 Vor allem für Veganer und Vegetarier sind Linsen ein idealer Fleischersatz.

Linsensuppe im Thermomix:

Eine gesunde Linsensuppe ist auch im Thermomix im Handumdrehen zubereitet. (Zutaten Linsensuppe)

Zubereitung im Thermomix:

  • Zwiebel abziehen, in den Mixtopf geben und 3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  • Olivenöl in den Topf hinzugeben und 2 Minuten/80°C/Stufe 2 dünsten.
  • Kartoffeln und Karotten waschen, schälen und vierteln.
  • Gemüse in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.
  • Gewaschene rote Linsen hinzugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen.
  • Alles zusammen 20 Minuten/100°C/Stufe 2 garen.
  • Anschließend die Suppe mit etwas Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit Petersilie garnieren und heiß servieren.

Was passt zu Linsensuppe?

Wem die klassische Linsensuppe zu eintönig schmeckt, kann diese aufwerten. Hierfür eignen sich in dünne Scheiben geschnittene (Wiener-) Würstchen, Kassler oder geräucherter Speck. Diese können bereits zu Beginn mit in die Suppe gegeben werden und verleihen dem Eintopf zudem einen leckeren Geschmack. Als vegetarische Beilage schmeckt frisches Brot, Baguette oder Toast. Ebenso passen Knödel perfekt zur Suppe. In Schwaben werden Linsen gerne mit Spätzle serviert.

Welche Linsen für Linsensuppe?

Für eine köstliche Linsensuppe verwenden wir in unserem Rezept rote Linsen. Sie sind bereits geschält und müssen vor dem Kochen nicht eingeweicht werden. Damit geht die Suppe richtig schnell. Die Kochzeit von roten Linsen beträgt daher gerade einmal 10 – 15 Minuten. Ähnlich schnell geht es mit gelben Linsen. Auch sie sind bereits geschält und in einer knappen Viertelstunde weich.

Es gibt noch weitaus mehr Linsensorten für einen schmackhaften Linseneintopf. Verwendet werden gerne Teller-, Beluga- oder Berglinsen. Solltest du die Suppe mit diesen Linsen zubereiten, berücksichtige die Einweichzeiten auf der Packungsanleitung und passe die Kochzeit aus unserem Rezept entsprechend an.

Türkische Linsensuppe

Die Grundlage einer türkischen Linsensuppe (Mercimek Corbasi) bilden fein pürierte, rote Linsen. Von unserem klassischen Rezept unterscheidet sie sich nur minimal. Daher lässt sie sich auch schnell und einfach in eine leckere türkische Variante verwandeln.

Führe dazu wie gewohnt die Schritte aus unserem Rezept durch. Zu Beginn dünstest du Knoblauch und Chili mit der Zwiebel an, damit die Suppe schön feurig wird. Am Ende der Kochzeit wird lediglich die Suppe noch mit einem Stabmixer fein püriert und gegebenenfalls mit etwas Naturjoghurt verfeinert. Nun nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und warm genießen. Dazu wird gerne Fladenbrot gereicht.

Indische Linsensuppe

Auch die indische Linsensuppe wird traditionell mit roten Linsen zubereitet. Hinzu kommen Kokosmilch und Curry. Möchtest du gerne einmal eine indische Linsensuppe ausprobieren, dann kannst du unser Rezept ganz einfach anpassen. Ersetze hierfür ein Drittel der Brühe durch Kokosmilch. Zum Schluss noch kräftig mit Curry würzen.

Je nach geschmacklicher Vorliebe kann die Suppe optional noch cremig püriert werden und fertig ist das Gericht. Die indische Variante wird gerne mit Zitronenspalten garniert und mit indischem Naan-Brot serviert.

Interessantes zur Linsensuppe

  • Kalorien: Unsere Suppe liefert nur 306 Kalorien pro Portion, dafür reichlich pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe. Mit diesen Nährwerten ist die Suppe ein echter Abnehmtipp und sorgt für eine lange Sättigung.
  • Mehr Abwechslung: Wenn dir die rote Linsensuppe mit der Zeit zu langweilig wird, solltest du unser Rezept mit anderen Linsensorten ausprobieren. Gelbe Linsen, Teller-, Beluga- oder Berglinsen sind eine gute Wahl.
  • Linseneintopf: Linsensuppe und Linseneintopf unterscheiden sich vor allem in ihrer Konsistenz. Während die Suppe dünner und flüssiger ist, weist der Eintopf eine breiigere Konsistenz auf. Für einen herzhaften Eintopf verwenden wir traditionell braune Tellerlinsen und geben geräucherten Speck und Würstchen hinzu.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 16

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Weitere Suppenrezepte: (Linsensuppe)


>> Mehr über Rote Linsen lesen.

Quellen:
1) Linsen: Stark, schön und gesund mit der vielseitigen Hülsenfrucht: www.fitforfun.de (abgerufen am 12.04.2022)
2) Rote Linsen: Nährwerte und Kalorien der Hülsenfrüchte: utopia.de (abgerufen am 05.03.2022)