Schnelles Hühnerfrikassee

4,9
4,9 von 5 Sternen (basierend auf 38 Bewertungen)

Hühnerfrikassee selbst machen – aber schnell und einfach! Der Trick: Wir verwenden Hähnchenbrust statt Suppenhuhn. Dazu kommen frische Erbsen, Möhren und Champignons. Serviert wird das klassische Rezept nach Omas Art mit einem herrlich duftenden Reis als Beilage. Ein perfektes Sonntagsessen für die ganze Familie.

Hühnerfrikassee Rezept mit Champignons, Erbsen, Möhren und Reis
Schnelles Hühnerfrikassee mit Reis – Klassisches Rezept

Rezept: Hühnerfrikassee

Was unser Rezept so besonders macht

  • Gesund: steckt voller Erbsen, Möhren und nahrhafter Hühnerbrust
  • Super schnell: mit Hühnerbrust statt ganzem Suppenhuhn
  • Lieblingsessen: klassisches Familienessen, das allen schmeckt

gesundes Gemüse mit magerem Fleisch auch im Thermomix

Level Vorbereitung Kochzeit Gesamt
Einfach 10 Min. 35 Min. 45 Min.

Zutaten für 4 Portionen

Hauptzutaten:

500 g Hähnchenbrustfilet, ohne Haut
300 g Möhren (Karotten)
150 g Champignons
100 g Erbsen, tiefgekühlt
Optional 200 g Basmati-Reis

Für die Soße:

700 ml Hühnerbrühe
100 ml Kochsahne
2 EL Butter
2 EL Mehl
Zitronensaft
Salz und Pfeffer
Hühnerfrikassee Rezept Zutaten

Benötigte Utensilien
kleinen und großen Kochtopf Messer Sparschäler Schneidebrett Sieb

Zubereitung des Frikassees

  1. Die Hühnerbrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen. Hähnchenbrustfilet hineingeben und 20 Min. bei mittlerer Hitze garen. Möhren schälen, in feine Streifen/Scheiben schneiden und mit in den Topf geben.
  2. In der Zwischenzeit Champignons putzen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Wenn du Reis als Beilage essen möchtest, Reis waschen und nach Packungsanleitung kochen. Gegebenenfalls warm stellen.
  3. Nach der Garzeit das Fleisch herausnehmen, Möhren durch ein Sieb abgießen und die Brühe auffangen.
  4. Nun die Mehlschwitze zubereiten: Dazu Butter im Topf zerlassen und das Mehl zügig mit einem Schneebesen einrühren, bis es goldgelb wird. Langsam Hühnerbrühe hinzugeben und weiterrühren, damit keine Klumpen entstehen. Alles kurz aufkochen und die Soße für ein paar Minuten eindicken lassen.
  5. Hähnchenbrust würfeln. Mit Sahne, Champignons, Erbsen und Möhren in den Topf geben. Aufkochen und 10 Minuten köcheln. Hühnerfrikassee mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Dazu Reis servieren.

💡 Gut zu wissen
Unser Hühnerfrikassee geht so schnell, weil wir Hähnchenbrust verwenden. Das gart einfach in der Brühe mit. Im Vergleich dazu dauert die Zubereitung mit Suppenhuhn etwas länger, da es zuerst ausgekocht werden muss. Dafür bringt diese Methode noch mehr Aromen ins Frikassee.

Nährwerte pro Portion

Kalorien Eiweiß Kohlenhydrate Fett
301 kcal 31,9 g 13,0 g 12,7 g

Dir hat das Hühnerfrikassee-Rezept geschmeckt? Probiere auch:

3 Tipps für perfektes Hühnerfrikassee

Tipp 1: Mehr Würze mit Kapern

Ein absoluter Klassiker ist das Frikassee mit Kapern. Sie passen hervorragend zu den verwendeten Zutaten und geben dem Gericht zusätzlich einen fein säuerlichen und würzigen Geschmack. Einfach kurz vor Ende eine Handvoll Kapern inklusive Sud mitkochen und genießen.

Tipp 2: Kräuter und Gewürze nach Geschmack

Hühnerfrikassee lässt sich ganz individuell verfeinern. Zum Würzen eignen sich je nach deinem Geschmack folgende Kräuter und Gewürze (einzeln oder kombiniert): Eine Prise geriebene Muskatnuss, aromatisches Curry, Kreuzkümmel oder Knoblauch. Frische Petersilie und Lorbeerblätter intensivieren den Geschmack zusätzlich.

Wenn du es gern scharf magst, verwende schwarze Pfefferkörner, etwas Chili oder Paprikapulver.

Tipp 3: Wenn’s extra-schnell gehen soll

Keine Lust lange in der Küche zu stehen? Verwende für das Rezept Möhren, Erbsen und Champignons aus dem Glas oder der Dose (beispielsweise das Leipziger Allerlei). Einfach eingelegtes oder Tiefkühl-Gemüse mit Hühnerbrust zusammenwerfen, würzen, fertig. Schneller geht’s kaum, oder?

👉 Geschmacklich besser wird das Hühnerfrikassee allerdings mit frischem und knackigem Gemüse.

Hühnerfrikassee klassisches Rezept
Frikassee – klassisch mit Erbsen und Möhren

Ist Hühnerfrikassee gesund?

Ja, Hühnerfrikassee ist ein überraschend leichtes Gericht für die klassische Hausmannskost. Mit nur 301 Kalorien pro Portion ist es kalorienarm. Dazu enthält es viel eiweißreiches Fleisch und vitaminreiches Gemüse.

Hähnchenfilet eignet sich perfekt für alle, die bewusster essen und dadurch abnehmen wollen. Pro 100 g enthält Hühnerfleisch quasi kein Fett und Kohlenhydrate (beide unter 1 Gramm). Dafür besteht es zu rund 25 % aus Eiweiß. Hühnerfleisch zählt zu den fettärmsten und damit gesündesten Fleischsorten.1,2

Low-Carb-Fans lassen den Reis einfach weg. Zum Kalorien sparen kannst du weniger Reis nehmen, die Sahne reduzieren oder ganz auf sie verzichten (Hühnerfrikassee ohne Sahne). So wird das Gericht zum idealen Wegbegleiter, das dich beim Abnehmen und Muskelaufbau unterstützt.

Beilagen: Reis, Nudeln & Co.

Was passt zu Hühnerfrikassee? Beim klassischen Rezept nach Omas Art muss es natürlich Reis sein. Du kannst fast alle Reissorten dazu kombinieren – solange ihr Eigengeschmack dem Frikassee keine Konkurrenz macht. Bedenke jedoch die unterschiedlichen Kochzeiten.

Welcher Reis passt am besten zu Hühnerfrikassee?

  • Langkornreis: der Klassiker von Oma.
  • Basmati-Reis: unser Favorit.
  • Vollkornreis: die vielleicht gesündeste Variante, sofern dich der starke Eigengeschmack nicht stört.
  • Basmati-Wildreis: unser Geheimtipp! Der nussige Geschmack und knackige Biss des Wildreises machen aus jedem Hühnerfrikassee eine kleine Offenbarung.

Weitere Beilagen zu Hühnerfrikassee:

Statt Reis greifen wir auch mal zu Salzkartoffeln oder Nudeln – oder lassen die Sattmacher ganz weg. Ergänzend servieren wir gern einen leichten Tomatensalat mit Zwiebeln, Gurken- oder grünen Blattsalat.

Varianten: Frikassee verfeinern/ergänzen

Welches Gemüse passt noch zum Hühnerfrikassee? Das sind unsere Favoriten:

Eine zarte, säuerliche Note bekommt das Frikassee, indem du Kapern oder Spargel aus dem Glas dazugibst (inklusive Sud). Einfach kurz vor dem Servieren für einen Moment mit köcheln lassen. Als Alternative passt auch ein Schuss Weißwein oder Worcestersauce.

❤️ Empfehlung
Zudem variieren wir gern mit Blumenkohl, Brokkoli, Zuckerschoten, Lauch und Lauchzwiebeln, Kartoffeln, Sellerie und Suppengrün, Steinpilzen und Pfifferlingen (unser Geheimtipp!).

Frikassee Rezept
Frikassee mit Hühnerfleisch in heller Soße

Vegetarisches & veganes Frikassee

Ein köstliches Hühnerfrikassee lässt sich auch fleischlos zubereiten. Für die vegetarische Variante ersetze einfach die Hühnerbrust durch pflanzliche Fleischalternativen, die in Geschmack und Konsistenz ähnlich sind. So bleibt das Rezept sehr nah am Original.

Wenn du kein Fan von Ersatzprodukten bist, kannst du das Fleisch auch komplett weglassen. Verwende stattdessen Kichererbsen, um dem Gericht eine zusätzliche Portion Eiweiß zu verleihen.

👉 Für ein veganes “Hühnerfrikassee” tauschst du die Sahne gegen Pflanzensahne (z. B. Creme aus Soja) und die Butter gegen Pflanzenöl. Verwende für Sahne und Butter die gleiche Menge wie im Rezept angegeben.

Kalorienarm: Frikassee ohne Sahne

Unser Hühnerfrikassee-Rezept ist bereits kalorienarm (nur 301 Kalorien pro Portion), vor allem dank des mageren Hühnerbrustfilets. Wenn du zusätzlich Kalorien einsparen möchtest, kannst du die Sahne reduzieren – oder ganz weglassen. Ebenso lässt sich die Reismenge verringern und durch mehr Gemüse ersetzen.

Für Hühnerfrikassee ohne Sahne kannst du pflanzliche Alternativen verwenden, die weniger Fett und Kalorien haben. Wir mögen zum Frikassee am liebsten Sojacreme. Lecker sind auch Hafercreme oder Reiscreme.

Hühnerfrikassee im Thermomix

Unser Hühnerfrikassee lässt sich auch im Thermomix zubereiten. (Zutaten Hühnerfrikassee)

Zubereitung im Thermomix:

  • Zu Beginn Hähnchenbrustfilets würfeln.
  • Varoma mit Backpapier auslegen und das Fleisch hineingeben.
  • 1 Liter Wasser in den Mixtopf geben.
  • Optional: Garkörbchen einhängen und Reis einwiegen.
  • Alles zusammen 30 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
  • In der Zwischenzeit Champignons vierteln und Karotten in dünne Scheiben schneiden.
  • Reis und Fleisch zur Seite stellen.
  • Für die Mehlschwitze: Butter und Mehl in den Mixtopf geben und 1 Min./100°C/Stufe 1 anschwitzen.
  • Hühnerbrühe und Sahne hinzugeben. 2 Min./120°C/Stufe 2 aufkochen.
  • Hühnerfleisch, Champignons, Erbsen und Karotten in den Mixtopf zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. 5 Min./100°C/Stufe 1 garen.
  • Hühnerfrikassee mit Reis servieren und genießen.

Weitere leckere Fleischrezepte:

Häufige Fragen zum Rezept

Welches Fleisch für Hühnerfrikassee?

Was ist besser – Suppenhuhn oder Hähnchenbrust? Wir empfehlen für unser Rezept Hähnchenbrustfilet, weil damit die Zubereitung besonders schnell geht. Außerdem hat es deutlich weniger Fett und Kalorien. Das Suppenhuhn muss erst ausgekocht werden, was länger dauert. Dafür bringt es viel Geschmack in das Gericht. Du kannst auch Fleisch vom Grill-Hähnchen verwenden. Die Haut solltest du vorher entfernen.

Wichtig ist, dass du auf gutes Fleisch zurückgreifst. Denn konventionelles Hühnchenfleisch kann stark mit antibiotikaresistenten Keimen belastet sein.3 Unser Tipp: Greife lieber zum Öko-Huhn.

Damit du zu 100 % auf der sicheren Seite bist, gare Hühnerfleisch immer richtig durch. Dann haben die Keime keine Chance. Hühnerfrikassee ist dafür bestens geeignet, weil du es lange köcheln lassen kannst.

Wie kannst du Hühnerfrikassee binden?

Huch, ist das Hühnerfrikassee zu dünn geraten? Dann kannst du es mit einer Mehlschwitze andicken. Erhitze dafür 2 EL Mehl und 2 EL Butter in einem Topf, bis die Mehlschwitze goldbraun wird. Gebe nach und nach das Hühnerfrikassee dazu und rühre währenddessen ständig um.

Wie kannst du Frikassee aufbewahren?

Hühnerfrikassee lässt sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Es kann einfach wieder aufgewärmt werden. Wir kochen es sogar oft gleich in größeren Mengen, da du es problemlos einfrieren kannst. So haben wir immer ein feines Essen auf Vorrat. Im Tiefkühlfach hält es bis zu 6 Monate.

Das Frikassee am besten über Nacht im Kühlschrank schonend auftauen und langsam im Topf oder der Mikrowelle erhitzen, um Nährstoffe und Geschmack zu erhalten. Den Reis empfehlen wir immer frisch zu kochen.

Selbst gemacht oder Fertiggericht – was ist besser?

In fast jedem Supermarkt findest du Hühnerfrikassee bereits fertig zu kaufen. Schau doch gern einmal auf der Verpackung welche Inhaltsstoffe, Füllstoffe, Zusatzstoffe in den Fertigpackungen verarbeitet werden und wo das Fleisch herkommt (insofern das überhaupt angegeben wird).

Wir finden: Ein selbstgemachtes Hühnerfrikassee mit hochwertigen Zutaten schmeckt einfach besser! Und mit unserem Rezept geht es zudem richtig schnell.


Weitere Rezepte mit Fleisch


Gesamtbewertung

4,9
4,9 von 5 Sternen (basierend auf 38 Bewertungen)
Ausgezeichnet92%
Sehr gut8%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit * sind erforderlich.

Bitte teile unser Rezept

Letzte Kommentare

Es gibt noch keine Bewertungen. Schreiben Sie selbst die erste Bewertung!


Quellen und Weblinks:
1) Was Sie über Geflügel wissen sollten – eatsmarter.de
2) Wie gut sind Geflügelprodukte? www.zdf.de
3) Antibiotikaresistente Keime auf Discounter-Hähnchen – www.oekotest.de