Bauerntopf mit Hackfleisch

Köstlicher Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln und roter Paprika nach Omas Art. Unser herzhaftes Rezept lässt sich einfach und schnell selber machen, ganz ohne Fertigpackungen wie Maggi oder Knorr. Frische und natürliche Zutaten, eiweißreiches Fleisch und knackiges Gemüse bilden die Basis für das beliebte Familienessen.

Bauerntopf Rezept

Bauerntopf Rezept

Gesamt: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

4.9
(7)

Nährwerte und Kalorien

Kalorien: 460 kcal (pro Portion)
Kohlenhydrate: 33,2 g
Fett: 17,4 g
Eiweiß: 32,3 g
Ballaststoffe: 8,5 g

Zutaten: (für 4 Portionen)

  • 500 g Hackfleisch
  • 500 g Kartoffeln (festkochend)
  • 2 rote Paprika

Für die Soße:

  • 1 Zwiebel
  • 500 ml Passierte Tomaten
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie

>> Bauerntopf im Kochtopf 
>> Bauerntopf im Thermomix

Zubereitung Bauerntopf

  1. Zu Beginn die Kartoffeln waschen, schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Paprika putzen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  2. Anschließend in einem großen Topf Olivenöl erhitzen und Hackfleisch darin krümelig anbraten. Zwiebelstücke, Tomatenmark und Paprikapulver hinzugeben und mitdünsten.
  3. Nun die Kartoffel- und Paprikawürfel in den Topf geben und kurz scharf anbraten. Mit Gemüsebrühe und passierten Tomaten ablöschen.
  4. Eintopf aufkochen und 25 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Bauerntopf abschmecken und mit etwas Petersilie dekoriert in großen Tellern heiß servieren.

Gut zu wissen: Der Bauerntopf lässt sich ideal vorbereiten, wieder aufwärmen und warm genießen. Ähnlich wie bei Chili con Carne schmeckt er bei jedem mal Aufwärmen besser. Haltbar ist er im Kühlschrank für 2 bis 3 Tage.

Dir hat das Bauerntopf Rezept geschmeckt? Dann probiere doch gerne auch:

Tipps zum Rezept

Einkauf und Lagerung: Hackfleisch ist ein sehr empfindliches Lebensmittel. Es sollte immer gut gekühlt transportiert und am besten noch am selben Tag des Einkaufs verarbeitet werden. Wir empfehlen Hackfleisch vom Rind oder halb und halb (gemischtes Hack von Rind und Schwein). Viele Metzgereien bieten an, das Fleisch vor Ort durch den Fleischwolf zu drehen. So kannst du sicher sein, dass das Hack frisch und nicht vom Vortag ist.

Kräuter und Gewürze: Damit der Bauerntopf so richtig lecker schmeckt, kannst du das Rezept neben Salz und Pfeffer reichlich würzen. Als Kräuter eignen sich Petersilie, Schnittlauch, Majoran, Thymian und Rosmarin sehr gut. Mehr Schärfe geben Chili und Knoblauch. Das typische Gewürz für den Bauerntopf ist Paprikapulver. Am besten eine Kombination von edelsüß und rosenscharf. Eine Prise Oregano wertet das Rezept zusätzlich auf.

Wissenswertes zu Hackfleisch

Hackfleisch für Bauerntopf Rezept

Hack ist nicht gleich Hack. Es gibt Schweine-, Rinder-, Lamm- und Beefsteakhack. Die Sorten unterscheiden sich neben Geschmack in Fettgehalt und Preis. Hackfleisch mit viel Fett wird zwar schön saftig, aufgrund der vielen Kalorien ist es für die schlanke Linie jedoch weniger geeignet. Vorteilhaft sind Hackfleisch-Mischungen.

Das Beefsteakhack – übrigens das edelste Hack – aus fettarmen Muskelfleisch weist nur einen Fettgehalt von maximal 6% auf, es ist aber sehr teuer. Hackfleisch vom Rind enthält weniger Fett als Schweinehack. Es ist herzhaft, besonders würzig und enthält weniger Kalorien. Hack vom Schwein ist saftig und preiswert, der Fettgehalt ist jedoch deutlich höher. Gemischtes Hack besteht meist zur Hälfte aus Rind und Schwein.1

Bauerntopf von Maggi oder Knorr

Wenn es mal wieder schnell gehen muss, sind für den Bauerntopf die Fertigpackungen von Maggi Fix und Knorr sehr verlockend. Schließlich sind die Gewürze in den Tüten bereits alle in passender Menge enthalten und schmecken tun sie auch nicht schlecht. Doch obwohl „mit natürlichen Zutaten“ und „ohne Farb- und Konservierungsstoffe“ geworben wird, lohnt sich ein genauer Blick auf die Zutatenliste.

Man findet Inhaltsstoffe wie Palmöl, Zucker, Speisesalz, Sonnenblumenöl und Weizenstärke. Außerdem lässt sich wenig über Qualität und Herkunft der Zutaten herausfinden. Wir stellen daher unsere Gewürzmischung für das Fleisch-Rezept lieber selbst zusammen. Es ist einfach und schmeckt in unseren Augen doch am besten.

Bauerntopf im Thermomix

Unser Bauerntopf Rezept lässt sich auch im Thermomix zubereiten. (Zutaten Bauerntopf)

Zubereitung im Thermomix:

  • Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden.
  • Paprika putzen und in mundgerechte Stücke zerteilen.
  • Zwiebel schälen, halbieren und 5 Sekunden/Stufe 5 im Mixtopf zerkleinern.
  • Olivenöl, Paprikapulver und Tomatenmark hinzugeben und 2 Minuten/80°C/Stufe 2 dünsten.
  • Kartoffeln und Paprika in den Thermomix geben und 25 Minuten/100°C/Stufe 1 köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit das Hackfleisch in einer Pfanne krümelig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Sobald die Kartoffeln gar sind, das Hackfleisch 30 Sekunden/Stufe 2 untermischen.
  • Bauerntopf abschmecken und mit etwas Petersilie dekorieren. In großen Tellern heiß servieren.

Zur Info: Du kannst das Hackfleisch auch im Thermomix zubereiten. Dieses wird für 5 Minuten/Stufe 2 in den Varoma gegeben. Wir finden jedoch das röstige Aroma, den Geschmack und die Konsistenz in der Pfanne besser.

Vegetarischer Bauerntopf (Gemüsetopf)

Unser Rezept lässt sich problemlos in einen vegetarischen Bauerntopf ohne Fleisch verwandeln. Als Alternative für das Hackfleisch bieten sich Veggie-Hack oder Sojagranulat an. Du kannst aber auch komplett auf das Hack verzichten. Verwende hierfür 1 Dose Kichererbsen oder Linsen als Proteinersatz. Zudem kannst du den veganen Gemüsetopf mit viel frischem Gemüse wie Tomaten, Karotten, Zucchini, Aubergine und Kürbis ergänzen.

Bauerntopf Low Carb

Für die Low Carb Ernährung kannst du unser Bauerntopf Rezept anpassen. Reduziere hierfür die Menge der Kartoffeln oder ersetze sie mit einer extra Portion frischem Gemüse. Sehr gut passen rote, gelbe, grüne Paprika, Karotten und kalorienarmes Gemüse wie Zucchini, Kohlrabi oder Aubergine. Durch den Verzicht der Kartoffeln lassen sich schnell die Hälfte der Kohlenhydrate einsparen. Zudem kannst du die Menge an Hackfleisch erhöhen.

Interessantes zum Bauerntopf

  • Einfrieren: Koche gleich die doppelte Menge, denn den Bauerntopf kannst du problemlos einfrieren, bei Bedarf portioniert entnehmen und wieder auftauen. Im Gefrierfach ist der Eintopf bis zu drei Monate haltbar.
  • Verfeinern: Zum Verfeinern der Soße kannst du zum Schluss einen Klecks Crème fraîche oder Schmand auf den Teller geben. Diese Zutaten machen den Eintopf lecker cremig.
  • Beilagen: Der Bauerntopf ist ein leckeres Hauptgericht. Wer es dennoch mit einer kleinen Beilage ergänzen möchte, kann dazu ein frisches Baguette, Vollkorntoast oder Ciabatta servieren.
  • Welche Kartoffeln? Verwende für den Bauerntopf am besten festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln, sie enthalten weniger Stärke und bleiben damit schön fest und saftig.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Weitere Fleischrezepte: (Bauerntopf)


>> Mehr über Hackfleisch erfahren.

Quellen:
1) Das sind die verschiedenen Sorten Hackfleisch: www.bildderfrau.de (abgerufen am 23.05.2022)