Müsliriegel selber machen

Diese gesunden Müsliriegel kannst du einfach selber machen. Sie werden ohne raffinierten Zucker, dafür mit vielen nährstoffreichen Zutaten wie Haferflocken, Nüssen und Honig gebacken, sind kalorienarm und super lecker. Unser Basisrezept lässt sich nach Belieben verändern. Probiere die Müsliriegel auch vegan, extra nussig oder mit Schokolade. Die Haferriegel sind der ideale Snack und eine gesunde Alternative zu gekauften Riegeln.

Rezept: Selbstgemachte gesunde Müsliriegel ohne Zucker
Müsliriegel selber machen – mit Haferflocken und Mandeln

Rezept: Müsliriegel selber machen

Gesamt: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 20 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

5
(2)

Nährwerte und Kalorien

Kalorien: 165 kcal (pro Portion)
Kohlenhydrate: 20,8 g
Fett: 6,5 g
Eiweiß: 4,2 g
Ballaststoffe: 1,7 g

Zutaten für Riegel: (für 12 Stück)

  • 200 g Haferflocken (zart oder kernig)
  • 50 g gemahlene Nüsse (z. B. Mandeln)
  • 50 g Kokosraspeln
  • 20 g Leinsamen
  • 2 Bananen
  • 2 Äpfel
  • 3 – 5 EL Honig (oder vegane Alternative, z. B. Agavendicksaft)
  • 3 EL Zitronensaft

Zusätzlich zur klassischen Zubereitung findest du weiter unten unser Rezept für die Zubereitung im Thermomix.

Zubereitung Müsliriegel (Grundrezept)

  1. Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Äpfel waschen, schälen (bei Bio-Äpfeln kann die Schale mit verzehrt werden) und fein reiben. Beides in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft vermengen.
  2. Haferflocken, Nüsse, Kokosflocken und Leinsamen dazugeben. Gut verrühren und 10 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Masse in Müsliriegelformen füllen oder gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und gut festdrücken (Dicke ca. 0,8 cm). Die Müsliriegel für 15 – 20 Minuten backen.
  5. Die gebackene Teigmasse aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen. Diese zum Schluss mit einem scharfen Messer in gleich große Müsliriegel schneiden bzw. vorsichtig aus der Silikonform nehmen.

Gut zu wissen: Die Müsliriegel sind noch weich, wenn sie aus dem Ofen kommen. Lasse sie zuerst abkühlen, denn dabei härten sie nach.

Basisrezept für Müsliriegel: Unser Grundrezept für die gesunden, selbstgemachten Riegel kann nach Belieben verfeinert oder die Zutaten mit verschiedenen Kernen, Nüssen oder Trockenobst ausgetauscht werden.

Hier findest du leckere Variationen für selbstgemachte Müsliriegel.

Dir hat unser Rezept zum Müsliriegel selber machen gefallen? Probiere gerne weitere Backrezepte:

Haferflocken für Müsliriegel selber machen nach einfachem Rezept
Zarte Haferflocken für gesunde, selbstgemachte Müsliriegel Rezepte

Warum selbstgemachte Energieriegel gesünder sind?

Unsere Müsliriegel werden ohne Industriezucker gebacken und bestehen aus vielen gesunden Zutaten. Die Basis für unsere Riegel sind Haferflocken. Diese enthalten viele Ballaststoffe und halten lange satt.1 Dabei sind sie mit 165 kcal pro Portion kalorienarm und somit für alle geeignet, die auf ihr Gewicht achten oder Abnehmen wollen.

Gekaufte Müsliriegel aus dem Supermarkt enthalten oft viel Zucker, Konservierungsmittel und künstliche Zusatzstoffe. Sie sind eher Kalorienfallen und enthalten kaum Nährstoffe.2

Dabei kannst du Müsliriegel einfach und schnell selber machen. Selbstgebackene Haferriegel sind nicht nur günstiger, sondern du weißt auch genau was drin ist und kannst die Zutaten nach Belieben verändern und abwechseln.

Unsere Fitnessriegel sind somit eine gesunde Alternative zu gekauften Riegeln oder Mehlspeisen vom Bäcker. Sie sind praktisch für unterwegs, zum Mitnehmen und der ideale Snack auch für Sportler und Kinder.

Ohne Zucker: Selbstgemachte Haferriegel ganz gesund

In unserem Rezept verwenden wir zum Süßen der Haferflockenriegel etwas Honig. Du kannst deine Riegel auch komplett zuckerfrei backen und nur die natürliche Süße aus Obst und (getrockneten) Früchten verwenden. Apfel, Apfelmus, Banane, Datteln, Pflaumen und Aprikosen eignen sich besonders gut für Fruchtriegel.

Vegane Müsliriegel: Ersetze den Honig durch ein anderes Süßungsmittel wie Reissirup, Agavendicksaft, Ahornsirup, Dattelsirup oder Kokosblütensirup für vegane Haferflockenriegel.

Tipp: Verwende ausschließlich flüssige Süße für deine Haferflocken Müsliriegel. Diese klebt alle Zutaten gut zusammen und sorgt für den richtigen Halt der Riegel.

Extra nussig: Gesunde Nussriegel selber machen

Möchtest du die Müsliriegel noch nussiger, kannst du den Anteil der Nüsse im Rezept erhöhen und den der Haferflocken reduzieren. Für die Nussriegel passen Walnüsse, Cashewkerne, Mandeln, Haselnüsse oder Macadamianüsse.

Diese kannst du gemahlen oder gehackt verarbeiten. Mit grob gehackten Nüssen bekommen die Energieriegel einen besonderen Biss.

Müsliriegel im Thermomix

Unsere gesunden Fitnessriegel sind auch im Thermomix einfach und schnell selber gemacht. Die Zutaten bleiben dieselben wie oben im Rezept.

Tipp: Bei der Zubereitung im Thermomix mahlen wir die Nüsse zu Beginn selbst, da dies im Mixtopf richtig schnell geht. Hierfür 50 g Nüsse deiner Wahl abwiegen und 30 Sekunden auf Stufe 5 bis 7 mahlen. Nun mit dem Rezept starten.

Zubereitung: Müsliriegel selber machen mit dem Thermomix

  • Äpfel und Bananen schälen und grob zerkleinern. In den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 4 mixen.
  • Mit dem Spatel nach unten schieben und mit Zitronensaft beträufeln.
  • Haferflocken, Nüsse, Kokosflocken und Leinsamen dazugeben. 30 Sek./Stufe 2 vermischen.
  • Die Masse 10 Minuten ruhen lassen.
  • Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mischung in Müsliriegelformen füllen oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
  • Müsliriegel für 15 – 20 Minuten backen.
  • Gebackene Teigmasse aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Zum Schluss aus der Silikonform nehmen bzw. mit einem Messer in gleich große Müsliriegel schneiden.

Probier mal: Neue Ideen für Müsliriegel

Unser Grundrezept für die gesunden Müsliriegel ohne Zucker kannst du nach eigenen Vorlieben anpassen und immer wieder abändern.

Achte dabei auf ein gleichbleibendes Verhältnis aller festen und flüssigen Zutaten, damit die Riegel später gut zusammenhalten und nicht auseinanderbröseln. Möchtest du mehr feste Zutaten ergänzen, nimm etwas mehr Honig oder füge eine weitere, zerdrückte Banane hinzu.

Probiere einmal diese leckeren Ideen für gesunde Müsliriegel:

Trockenfrüchte: Fruchtig-lecker schmecken die Haferriegel mit Rosinen, Datteln, Feigen oder Cranberrys.

Samen & Kerne: Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam oder Chia Samen sorgen für extra Crunch.

Gewürze: Mit Zimt, Spekulatiusgewürz, Kardamom oder Vanille schmecken und duften die Riegel himmlisch.

Protein-Müsliriegel: Füge 90 g Protein-Pulver dazu und mache dir so deine eigenen Proteinriegel einfach selbst.

Getreide: Statt Haferflocken passen auch Dinkelflocken oder gepuffter Dinkel.

Glutenfreie Getreide-Alternativen: Buchweizen, Quinoa, Amaranth und Hirse enthalten kein Gluten und sind daher für alle geeignet, die sich glutenfrei ernähren. Auch Haferflocken sind glutenfrei erhältlich.

Schoko-Müsliriegel selber machen

Richtig lecker schmecken die selbstgemachten Müsliriegel mit Schokolade. Du kannst dafür 70 g Schokodrops, gehackte Schokolade oder auch 1 EL Kakaopulver verwenden.

Auch eine tolle Idee und ein optischer Hingucker: Tunke die fertig gebackenen und abgekühlten Müsliriegel in geschmolzene weiße, braune oder Zartbitter-Schokolade.

Müsliriegel im Dörrautomat

Hast du einen Dörrautomat zu Hause, kannst du die gesunden Haferriegel in diesem trocknen. Die Riegel bekommen dann einen festen Biss und bleiben luftdicht verpackt sogar bis zu 4 Wochen haltbar.

Bereite die Müsliriegel zunächst wie im Rezept beschrieben zu. Danach wie folgt vorgehen:

  • Die Masse zu Riegeln formen und in den Dörrautomat legen.
  • Damit die Riegel nicht am Gitter festkleben, verwende eine Silikon-Dörrfolie.
  • Bei 40 Grad für ca. 18 Stunden im Dörrautomat trocknen, bis die Riegel eine feste Konsistenz haben.

Müsliriegel ohne Backen

Unsere Müsliriegel lassen sich sogar ganz ohne Backen zubereiten. Hierbei werden die Riegel jedoch weniger knusprig und entwickeln keinen so aromatischen Geschmack wie im Backofen.

Streiche dafür die fertige Müsliriegel-Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Back- oder Auflaufform. Drücke die Masse fest an und stelle die Form für eine halbe Stunde in den Kühlschrank oder das Gefrierfach. Zum Schluss die fest gewordene Müslimasse aus der Form nehmen und mit einem scharfen Messer in Riegel schneiden.

Häufige Fragen zum Müsliriegel Rezept

Welche Backform für Müsliriegel?

Für selbstgemachte Müsliriegel verwendest du ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder eine spezielle Silikonform* für Riegel. Vorteil beim Backen mit der Silikonform: Die Haferriegel werden etwas dicker und saftiger. Zudem lösen sie sich ganz einfach und bekommen eine schöne, gleichmäßige Form.

Wie werden die gesunden Müsliriegel fest?

Damit deine Müsliriegel schön fest werden und nicht auseinanderfallen, ist es wichtig, dass du die Masse vor dem Backen gut und möglichst gleichmäßig andrückst. Nach der Backzeit, wenn die Müsliriegel-Masse noch heiß ist, kannst du sie noch einmal andrücken. Danach vollständig abkühlen lassen und erst zum Schluss die Riegel zuschneiden oder aus der Form lösen.

Welche Haferflocken für Haferriegel verwenden?

Die beste Grundlage für unsere Haferriegel sind feine Zartblatt-Haferflocken. Im Gegensatz zu kernigen Haferflocken, nehmen die zarten Flocken die Flüssigkeit besser auf und sorgen für noch mehr Halt der Müsli-Riegel. Da in unserem Rezept wenig gerührt wird, bleibt auch die typische Textur der feinen Haferflocken erhalten (und sie zerfallen nicht, wie etwa beim Kochen von Porridge).

Wie lange sind selbstgemachte Müsliriegel haltbar?

Die selbstgemachten Müsliriegel halten etwa 1 Woche kühl und trocken gelagert. Am besten bewahrst du sie in einem luftdicht verschließbaren Behälter wie einer Plastikbox auf. Im Gefrierfach halten sie etwa 2 Monate. Beim Einfrieren empfehlen wir die Riegel mit Backpapier voneinander zu trennen, damit sie nicht zusammenkleben.


Wie hat dir das Rezept geschmeckt?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Weitere Rezepte zum Backen


Mehr Rezepte zum Backen
Mandelkuchen
Apfelmuskuchen
Blaubeermuffins
Haferflockenkekse
Brötchen backen
Müsliriegel selber machen

Weitere Kategorien
Suppen Rezepte
Salat Rezepte
Gemüse Rezepte
Fleisch Rezepte

Top Rezepte
Hähnchen Curry
Kichererbsensalat
Blumenkohlsuppe

Quellen/Weblinks:
1) 6 Gründe: Darum sind Haferflocken gesund: www.eatsmarter.de (abgerufen am 07.12.2022)
2) Müsliriegel: www.eatsmarter.de (abgerufen ab 07.12.2022)