Thunfischsalat mit Oliven und Eiern

Ein leckerer Thunfischsalat mit grünem Blattgemüse, Oliven, Eiern und Zwiebeln ist das perfekte Mittag- oder Abendessen. Eine ideale Kombination aus Proteinen, Vitaminen und wertvollen Omega-3 Fettsäuren. Das einfache Low Carb Rezept mit köstlichem Balsamico-Senf Dressing ist ein echter Schlankmacher mit nur 335 Kalorien.

Thunfischsalat Rezept

Thunfischsalat Rezept

Gesamt: 25 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

4.5
(12)

Nährwerte und Kalorien: (pro Portion)

Kalorien: 335 kcal
Kohlenhydrate: 9,8 g
Fett: 21,7 g
Eiweiß: 28,3 g
Ballaststoffe: 3,9 g

Zutaten: (4 Portionen)

  • 2 Dosen Thunfisch Filets im eigenen Saft
  • 250 g gemischter Blattsalat
  • 1 Zwiebel
  • 100 g schwarze Oliven
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 4 Eier

Für das Dressing:

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • Oregano/Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung Thunfischsalat:

Kochen der Eier: Ausreichend Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, salzen und die Eier darin 10 Minuten kochen. (Alternative: Eier in einem Eierkocher nach Gebrauchsanleitung kochen.) Mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend schälen und vierteln.

  1. Zuerst den gemischten Blattsalat gründlich waschen. Thunfisch Filets abtropfen lassen und mit einer Gabel auseinander teilen.
  2. Danach Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und achteln.
  3. Alles zusammen in eine große Schüssel geben und halbierte Oliven untermischen. Salat mit geviertelten Eiern dekorieren.
  4. Für das Dressing Olivenöl, Balsamico, Senf und Zitronensaft verrühren. Oregano oder frische Kräuter hineingeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Dressing unter den Salat heben und auf großen Tellern verteilen.

Gut zu wissen: Der Thunfischsalat lässt sich perfekt vorbereiten. Hierfür einfach fertigen Salat in den Kühlschrank stellen und Dressing erst kurz vor dem Verzehr untermischen. Guten Appetit!

Dir hat unser Thunfischsalat Rezept geschmeckt? Dann probiere doch auch mal unseren leckeren Reissalat mit Thunfisch. Auch unser Linsensalat oder unser Rote Beete Salat mit Feta könnten interessant für dich sein.

Tipps zum Rezept:

Einkauf: Wir empfehlen beim Einkauf der Thunfisch Filets auf eine gute Qualität zu achten. Wenn möglich, sollten diese aus einer nachhaltigen Fischerei kommen. Außerdem verwenden wir Thunfisch Filets im eigenen Saft. Der Grund: Oft wird leider minderwertiges (Sonnenblumen-/Oliven-) Öl verwendet. Daher lieber eigenes hochwertiges Olivenöl ins Dressing geben. Gerne beim nächsten Einkauf auch mal auf weißen Thunfisch achten – der Fisch schmeckt unglaublich köstlich.

Welchen Thunfisch für Thunfischsalat: Thunfisch ist in unterschiedlichen Formen erhältlich. In der Dose, im Glas, tiefgekühlt oder auch frisch. Wir verwenden für unseren Thunfischsalat Thunfisch Filets aus der Dose. Dieser hält lange, ist leicht zu lagern und schnell einsatzbereit. Doch auch mit frisch gebratenen Thunfischsteaks lässt sich wunderbar ein köstlicher Salat zaubern. Bitte darauf achten, den frischen Thunfisch zeitnah (am besten noch am gleichen Tag) zu verarbeiten.

Wissenswertes zu Thunfisch:

Thunfisch für Thunfischsalat Rezept

Thunfisch ist gut für die Figur. Er enthält nämlich jede Menge Proteine, Vitamine und Mineralstoffe, jedoch kaum Fett und Kohlenhydrate. Dabei ist es egal, ob frisch oder aus der Dose. Allerdings sollte der Dosenthunfisch im eigenen Saft eingelegt sein. In Öl eingelegt steigt der Fettgehalt um bis zu 30% und damit schießen auch die Kalorien drastisch in die Höhe.1

Thunfisch ist jedoch nicht nur gut für die Figur, sondern auch fürs Köpfchen. Denn er enthält ebenso wie Lachs und Forelle wichtige Omega-3 Fettsäuren. Doch aufgepasst: Aufgrund des Quecksilbergehalts sollte der Fisch nicht öfter als ein bis zwei mal pro Woche auf dem Speiseplan stehen.2

Was passt noch in den Thunfischsalat?

Unser Thunfischsalat Rezept kann natürlich jederzeit ganz einfach angepasst werden. Denn zu Thunfischsalat passen noch jede Menge weiterer Zutaten. Hier eine kleine Aufzählung leckerer Gemüsesorten, die ergänzt werden können: Paprika, Mais, Erbsen, Avocado und Gurke. Auch kann der gemischte Blattsalat durch Rucola, Romana-Salat, Eisbergsalat oder gesunde Wildkräuter ersetzt werden.

Um den Salat noch etwas sättigender zu machen, ein paar Bohnen (weiße Bohnen, Kidneybohnen), Kichererbsen, Couscous oder Nudeln hinzufügen. Lecker schmeckt der Thunfischsalat auch mit Feta, Schafskäse oder Käse-Würfeln. Und nicht zu vergessen sei: Die schwarzen Oliven können selbstverständlich auch durch grüne Oliven ersetzt bzw. ergänzt werden. Einfach ausprobieren und das eigene Lieblingsrezept erfinden!

Thunfischsalat mit Reis und Mayonnaise

Ein sehr leckeres Rezept mit Thunfisch ist auch der Thunfischsalat mit Reis und Mayonnaise. Er ist etwas deftiger, aber an heißen Sommertagen das perfekte Abendessen oder eine tolle Beilage zum Grillen.

Für den „Thunfischsalat mit Reis und Mayonnaise“ benötigst du für 4 Portionen: 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft, 2 Zwiebeln, 6 kleine Tomaten, 8 Gewürzgurken, 200 g Reis, 100 g Mais, 80 g Mayonnaise, Salz, Pfeffer, Curry und etwas Gurkenflüssigkeit.

Zubereitung: Den Reis laut Packungsanleitung kochen. Thunfisch Filets gut abtropfen lassen. Zwiebeln, Gewürzgurken und Tomaten in kleine Würfel schneiden. Mais aus der Verpackung nehmen. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben. Für das Dressing die Mayonnaise mit etwas Gurkenwasser verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Zum Schluss den Thunfisch mit dem gekochten Reis in der Schüssel vermengen.

Tipp: Für die schlanke Linie kann statt der Mayonnaise Joghurt oder Frischkäse verwendet werden. Diese sind nicht so fetthaltig und machen den Salat etwas leichter.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Weitere Salatrezepte: (Thunfischsalat)


>> Mehr über Thunfisch erfahren.

Quellen:
1) Faktencheck: Wie gesund ist Thunfisch aus der Dose wirklich? www.bunte.de (abgerufen am 21.08.2021)
2) Gesundheitscheck Thunfisch: Was ist zu beachten? www.sundt.de (abgerufen am 05.03.2022)